Branche

IMG Stage Line auf der Prolight+Sound 2013

Auf dem Stand der Bremer Elektronikspezialisten werden erstmals die Groundstack-Variante des L-RAY/1000 und das L-RAY/2000 zu erleben sein. Mit dem L-RAY/2000 ist es gelungen die Leistungsfähigkeit des 1000er-Systems in allen Bereichen deutlich zu erhöhen und dabei die praktische Handhabung zu verbessern. Es bietet sich als hochwertige Lösung für alle Beschallungen an, bei denen perfekte Tonalität und optimale Raumausleuchtung gefordert sind. Besonders die Festinstallation in Clubs und Diskotheken sowie der Einsatz im mobilen Bühneneinsatz gehören zu den Anwendungsfeldern, bei denen die Stärken der Anlage voll zum Tragen kommen. Hochleistungs-Class-D-Verstärker mit dem bewährten DSP-Modul liefern für Topteil und Subwoofer je 1.000 WRMS. Die Basssektion des L-RAY/2000 wird getragen von 2 langhubigen 12-Zoll-Chassis, die auch ohne weitere Subwooferunterstützung ein solides und druckvolles Bassfundament erzeugen. Das Topteil des L-RAY/2000 besteht aus vier Segmenten die sich in 1-Grad-Schritten "curven"  lassen. Im Innern arbeitet jeweils ein leistungsstarker Hochtonmagnetostat auf vorgeschaltetem Waveguide, was zu einer guten akustischen Kopplung der einzelnen Systeme führt. Der wichtige Mitteltonbereich wird zudem von einem speziell dafür entwickelten 6,5-Zoll-Spezialsystem übertragen und in den unteren Mitten von zwei weiteren 6,5-Zoll-Tiefmitteltönern unterstützt. Das System wird mit einem soliden Montagerahmen ausgeliefert, der aufgehängt oder aufgestellt (Ground-Stack) werden kann. Die Arretierung der Einzelkomponenten erfolgt mittels Schnellverschlüssen (Quick-Release-Pins). Der Montagerahmen erlaubt das Aufhängen auch nur der Arrayelemente ohne Subwoofer.

Die Groundstack-Version das L-RAY/1000 setzt sich aus den 4 Komponenten LR-1000SUB (Gehäusesubwoofer mit 2-Kanal-Aktiv-Modul mit DSP-Steuerung), LR-1000SAT ( vier Mittelhochton-Module mit integrierter passiven Frequenzweiche), LR-1000U( dem U-Haltebügel für LR 1000SAT) und dem Montagerahmen LR-1000F.

Weitere Informationen auf der Prolight&Sound 2013 in Halle 8.0 auf dem Stand A 32.