Wolkenfrei: "Wachgeküsst Live"

Live Edition vom einmaligen Auftritt in Augsburg

 

Vanessa Mai hat den Sound des wunderbaren Sommers 2015 geschrieben: das Album „Wachgeküsst“ schaffte innerhalb weniger Wochen Rekorde: Nr. 1 der Schlager-Charts, Nr. 1 der Airplay-Charts, Top Ten der Album-Charts und TV-Shows. Kaum jemand unter den Musikfans, der die 23-jährige Sängerin heute nicht kennt. Nun schreibt Vanessa das nächste Kapitel ihrer sagenhaften Karriere. Am 9. Oktober erscheint die Live-Edition von „Wachgeküsst“mit dem inzwischen legendären Debüt-Konzert von Wolkenfrei!! Vanessa und ihre Band präsentierten im altehrwürdigen Parktheater in Augsburg – ein Prachtbau aus Glas und Gusseisen – ihr Album „Wachgeküsst“. Als sie kurz vor 21.00 Uhr mit der Show begann, war die Stimmung unter den knapp 300 ausgewählten Gästen auf dem Siedepunkt. Dann zog die sympathische Künstlerin ein Konzert durch, das fast zwei Stunden lang alle Facetten ihrer Musik zeigte und die künstlerische Bandbreite der Sängerin bestätigte. 

18 neue Songs, die sich wie Perlen an der Schnur aneinanderreihen. Aus einem Guss und dennoch höchst unterschiedlich in der künstlerischen Gestaltung. Wolkenfrei-Stimme Vanessa Mai verziert die Wurzeln, den Schlager, mit einem breiten Angebot feiner Blüten: Da gibt es 80er und 90er Jahre-Sprenksel über tanzbare Electro-Pop-Anklänge bis zum sommerlichen Reggae mit Steeldrum-Sound. Die DVD zeigt auch beeindruckend, wie sensibel und dennoch intensiv die schöne Sängerin auf der Bühne agiert, man fühlt ihre Emotionen, ist hautnah dabei, wie sie mit ihrem Publikum kommuniziert und die inzwischen zu Hits gewordenen Songs interpretiert und mit ihrer unverwechselbaren Stimme überzeugt.

Dieses Dokument einer ganz besonderen Karriere erscheint am 9. Oktober als DVD, BluRay, Audio-CD und als Premium-Edition (CD+DVD) – und ist natürlich auch digital erhältlich. Der Pre Order-Start ist am 18. September; an dem Tag geht auch die neue Single „Wachgeküsst“ ins MPN.

18 Titel plus als Bonus auf DVD und BluRay: „Behind The Scenes“ (16 Minuten), eine Bildergalerie und das Video zu „Wolke7“.